DIE SCHAUSAMMLUNG DER ALBERTINA

Monet bis Picasso. Die Sammlung Batliner

 

Zur aktuellen Präsentation der Schausammlung...

 

 

Seit Herbst 2007 bereichert eine der bedeutendsten europäischen Privatsammlungen der klassischen Moderne, die Sammlung von Rita und Herbert Batliner, die Albertina und damit die Museumsstadt Wien. Mit dem Neuzugang ist die Albertina Österreichs einziges Museum, in dem die bisher bestehende Lücke an Werken der internationalen klassischen Moderne durch viele Hauptwerke geschlossen werden konnte.

Mit dieser Sammlungserweiterung präsentiert die Albertina ab 29. Mai 2009 - zum ersten Mal seit ihrem Bestehen - eine Dauerausstellung aus eigenen Beständen. Die neu eingerichtete Schausammlung spannt mit rund 180 Werken auf 2.000 m2 Ausstellungsfläche einen Bogen über die spannendsten Kapitel aus 130 Jahren Kunstgeschichte, vom französischen Impressionismus bis in die jüngste Gegenwart. Gemälde von Claude Monet, Pierre-Auguste Renoir, Paul Cézanne, Amedeo Modigliani, Henri Matisse, Joan Miró, Pablo Picasso, Ernst Ludwig Kirchner, Paul Klee, Wassily Kandinsky, Marc Chagall und Kasimir Malewitsch ermöglichen einen exzellenten Überblick über das Kunstschaffen des französischen Impressionismus und Postimpressionismus, der Fauves, des deutschen Expressionismus und der Russischen Avantgarde.
Mit wichtigen Bildern des späten Picasso, Exponaten von Alberto Giacometti oder Francis Bacon führt die Ausstellung bis zur Kunst der zweiten Hälfte  des 20. Jahrhunderts und findet ihren Abschluss mit Werken von Gerhard Richter, Georg Baselitz, Anselm Kiefer und Alex Katz.


Die Präsentation wird ergänzt durch außergewöhnliche Beispiele von Paul Klee der Sammlung Carl Djerassi und Hauptwerke der Sammlung Eva und Mathias Forberg. Exponate aus den reichen Beständen an Gegenwartskunst der Albertina und Kunstwerke anderer Sammlungen, die der Albertina übergeben wurden, vervollständigen die Neupräsentation.

 

DIE SAMMLERTÄTIGKEIT VON HERBERT UND RITA BATLINER

Herbert und Rita Batliner haben bereits vor fast 50 Jahren begonnen, Kunst zu sammeln.

Aufgrund ihrer engen Freundschaft zu Ernst Beyeler bildete von Beginn an, neben dem Werk

Edgar Degas, Zwei Tänzerinnen, um 1905, Pastell auf Papier, © Albertina, Wien - Sammlung Batliner

Edgar Degas

Pastell auf Papier
Zwei Tänzerinnen, um 1905

Alberto Giacomettis, die Malerei des französischen Impressionismus und Postimpressionismus einen spezifischen Sammlungsschwerpunkt. Herausragende Werke wie der "Seerosenteich" von Claude Monet, die "Zwei Tänzerinnen" von Degas oder Cézannes "Ansichten vom Arc-Tal und dem Gebirge Sainte-Victoire" zeugen von der Leidenschaft des Sammlerpaares für die französische Kunst.
Stets konzentrierten sich Herbert und Rita Batliner darüber hinaus bei ihrer Sammeltätigkeit auf das Werk Pablo Picassos. Heute befinden sich über 40 Arbeiten des Künstlers, darunter allein zehn Gemälde sowie viele Zeichnungen und Unikat-Keramiken, in der Sammlung Batliner.
Dank seiner vielfältigen Reisetätigkeit lernte
Herbert Batliner die russische Avantgarde kennen und schätzen. Insbesondere die Bestände der russischen Avantgarde im Stedelijk Museum, Amsterdam, dem Guggenheim Museum, New York, dem Ludwig Museum, Köln, und dem Russischen Museum, Sankt Petersburg, faszinierten das Sammlerpaar. Über Jahre wurde konsequent und mit großer Kennerschaft eine eigene Sammlung der Kunst der russischen Avantgarde zwischen 1905 und 1935 aufgebaut. Neben dem Schwerpunkt der Kunst von Marc Chagall stechen insbesondere die Werkgruppen von Natalia Gontscharowa, Ljubow Popowa und Michael Larionow hervor sowie ein Hauptwerk von Kasimir Malewitsch, das dieser als Erinnerungs- und Widerstandsbild unmittelbar nach seiner Freilassung aus dem stalinistischen Gefängnis malte.

Das Sammlerpaar erwarb aber ebenso Werke der Kunst der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und sammelt auch weiterhin Highlights des aktuellen Kunstgeschehens.

 

DAS VERMÄCHTNIS DES SAMMLERPAARES

Die Sammlung Batliner ist mit ihren 500 Werken der Klassischen Moderne eine der größten und bedeutendsten Privatsammlungen Europas.

Die bei Kennern und Museen seit vielen Jahrzehnten geschätzte Privatsammlung, mit Gemälden von Claude Monet, Pierre-Auguste Renoir, Paul Cezanne, Amedeo Modigliani, Henri Matisse, Pablo Picasso, Ernst Ludwig Kirchner oder Francis Bacon ist als permanente Schausammlung in der Albertina zu sehen.

Als Leihgeber sind Herbert und Rita Batliner seit langem bekannt, findet doch kaum eine Picasso-, Monet-, Modigliani- oder Giacometti-Ausstellung ohne Leihgaben der Sammlung Batliner statt.
 

DIE SAMMLUNG BATLINER UND DIE ALBERTINA

Um die Unteilbarkeit und prinzipielle Unveräußerlichkeit dieser großen Privatsammlung sicherzustellen, haben Herbert und Rita Batliner ihre Kunstwerke in eine Stiftung eingebracht: die Herbert und Rita Batliner Art Foundation. Diese ist Dauerleihgeber an die Albertina.
Ergänzt durch Werke der Schweizer Sammlung Forberg veranschaulichen nun rund 100 Werke aus der Sammlung Batliner in der neuen permanenten Schausammlung der Albertina das kontinuierliche Fortschreiten vom Impressionismus bis zur Moderne.

 

www.vienna-podcast.at

 

 

BILDERGALERIE

 

Henri de Toulouse-Lautrec

Der Schimmel "Gazelle", 1881  
Pierre-Auguste Renoir

Mädchenbildnis (Elisabeth Maître), 1879 
Alfred Sisley

Moret: die Ufer des Loing, 1885 
Claude Monet

Blick auf Vétheuil, 1881  
 
Claude Monet

Der Seerosenteich, um 1917-1919 
Claude Monet

Das Haus in den Rosen, 1925  
Edgar Degas

Zwei Tänzerinnen, um 1905 
Paul Cezanne

Gehöft in der Normandie, um 1885-86 
 
Henri Lebasque

Auf der grünen Bank, Sanary, 1911 
Paul Signac

Venedig, die rosa Wolke, 1909 
Paul Signac

Antibes, die Türme, 1911 
Paul Signac

Antibes, Gewitter, 1919 
 
Théo van Rysselberghe

Sitzender Akt, 1905 
Robert Delaunay

Akte und Ibisse, 1907 
Henri Matisse

Papageien-Tulpen, 1905 
Henri Matisse

Das gestreifte Kleid, 1938 
 
Maurice de Vlaminck

Stillleben mit Obstschale, um 1905 - 06 
Maurice de Vlaminck

Ruderboot bei Chatou, um 1906 
Maurice de Vlaminck

Die Seine bei Chatou, um 1906 - 07 
André Derain

Der Hafen von Collioure, 1905 
 
Georges Braque

Die Bucht von Antwerpen, 1906 
Pablo Picasso

Töpfe und Zitrone, 1907 
Pablo Picasso

Glas und Apfel, 1911 
Pablo Picasso

Die Spielkarten, 1912 
 
Juan Gris

Komposition mit Violine, 1915 
Georges Braque

Die Anrichte, 1920 
Pablo Picasso

Stillleben mit Gitarre, 1942 
Pablo Picasso

Sylvette, 1954 
 
Pablo Picasso

Akt in einem Sessel sitzend, 1963 
Pablo Picasso

Nackte Frau mit Vogel und Flötenspieler, 1967 
Amedeo Modigliani

Junge Frau in Hemd, 1918  
Fernand Léger

Zwei Profile, 1928  
 
Robert Delaunay

Luft, Eisen, Wasser. Entwurf für ein Wandbild, 1936 - 37 
Frantisek Kupka

Aufragende Formen, 1922 - 23 
Frantisek Kupka

Grün und Blau, 1921 - 23 
Michail Larionow

Offiziersfriseur, um 1907 - 09 
 
Michail Larionow

Natalia Gontscharowa schlafend, um 1908 - 10 
Natalia Gontscharowa

Die blaue Kuh, um 1911 
Natalia Gontscharowa

Der Pfau, 1912 
Alexander Michailowitsch Rodtschenko

Komposition, 1919 
 
Alexander Michailowitsch Rodtschenko

Der Jongleur, 1935 ? 
Nikolai Suetin

Frau mit Kreuz, 1928 
Kasimir Malewitsch

Mann in suprematistischer Landschaft, um 1930/31 
Marc Chagall

Mutterschaft, 1914 
 
Marc Chagall

Witebsk, Dorfszene, um 1924 - 1926 
Marc Chagall

Der Papierdrachen, 1926 
Marc Chagall

Schläferin mit Blumen, 1972 
Edvard Munch

Winterlandschaft, 1915 
 
Erich Heckel

Liegende, 1909 
Ernst Ludwig Kirchner

Frauenakt (Dodo), um 1909 
Ernst Ludwig Kirchner

Bahnhofseinfahrt, Bahnhof Löbtau, 1911 
Ernst Ludwig Kirchner

Zwei Akte im Raum, 1914 
 
Ernst Ludwig Kirchner

Fehmarnlandschaft mit Bäumen, 1914 
Ernst Ludwig Kirchner

Kühe bei Sonnenuntergang, um 1918/19 
Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit gelben Tulpen, 1912  
Emil Nolde

Wald, 1909 
 
Emil Nolde

Mondnacht, 1914  
Emil Nolde

Herbstblumengarten, 1934 
Max Pechstein

Iris im Abendschatten, 1925 
Otto Mueller

Zwei Mädchen mit Pudel, um 1924-25  
 
Otto Mueller

Badende Mädchen im Waldteich, 1916 - 1919 
Gabriele Münter

Früchte und Blumen, 1909 
Wassilij Wassiljewitsch Kandinsky

Studie für Landschaft (Dünaberg), 1910 
Wassilij Wassiljewitsch Kandinsky

Innerer Bund, 1929 
 
August Macke

Segelboot auf dem Tegernsee, um 1910  
August Macke

Farbige Formenkomposition, 1914 
Alexej von Jawlensky

Kornfeld bei Carantec, um 1905 
Alexej von Jawlensky

Mädchen mit Blumenhut, 1910 
 
Alexej von Jawlensky

Mit roter Schwalbentapete (Stillleben mit Flasche, Brot und roter Schwalbentapete), 1915 
Alexej von Jawlensky

Abstrakter Kopf, um 1928 - 29 
Lyonel Feininger

Die Lokomotive mit dem grossen Rad, 1910 
Lyonel Feininger

Das hohe Ufer, 1923  
 
Johannes Itten

Lichtkreis, 1915 
Oskar Kokoschka

London, kleine Themse-Landschaft, 1926 
Oskar Kokoschka

Ansicht von Vernet-les-Bains, 1925 
Oskar Kokoschka

Im Garten II, 1934 
 
Max Beckmann

Frau mit Katze, 1942  
Max Ernst

Blumen auf gelbem Grund 
Max Ernst

Le silence à travers les âges, 1968 
Max Ernst

Sous les ponts de Paris, 1961 
 
Joan Miró

Malerei (Vögel und Insekten), 1938, Öl auf Leinwand 
Joan Miró

Malerei (Frau vor der Sonne), 1949 
Hans Arp

Krallenkopf, 1949 
René Magritte

Die verwunschene Gegend, 1953 
 
Paul Delvaux

Landschaft mit Laternen, 1958 
Alberto Giacometti

Vier Frauen auf Sockel, 1950 
Alberto Giacometti

Schmale Büste auf Sockel (Amenophis), 1954 
Alberto Giacometti

Landschaft, 1952 
 
Alberto Giacometti

Bildnis von Annette, 1958 
Francis Bacon

Sitzende Figur, 1960 
Hans Hofmann

Ohne Titel, 1938 
Hans Hofmann

Liebesbaum, 1954 
 
Sam Francis

Traum ist es, 1962/63 
Sam Francis

Ohne Titel, 1964 - 66 
Karel Appel

Gesicht in einer Landschaft, 1961 
Yves Klein

Werk ANT 88, 1960 
 
Lucio Fontana

Raumkonzept, Erwartungen, 1964 
Roy Lichtenstein

Glas und Zitrone vor einem Spiegel, 1974 
Alex Katz

Jessica, 2007  
Alex Katz

Trio #4, 2009 
 
Gerhard Richter

Abstraktes Bild No 611-1, 1986 
Anselm Kiefer

Espenbaum - für Paul Celan, 2005 
Anselm Kiefer

Merkaba, 2006 
Anselm Kiefer

A.E.I.O.U., 2011 
 
Georg Baselitz

Winter, 2005 
Georg Baselitz

Schwarzgründig (Remix), 2006 
Arnulf Rainer

Kreuz, 1990/91 
Maria Lassnig

Kartoffelpresse, 1989  
 
Hubert Scheibl

"...und dahinter die Unendlichkeit", 2003 - 2005 
Hubert Scheibl

Alpha channel green-w, 2005-2007 
Herbert Brandl

Ohne Titel, 2000