19. JAHRHUNDERT - ROMANTIK, REALISMUS, HISTORISMUS UND IMPRESSIONISMUS


Die Sammlung spiegelt die europäische Kunstentwicklung des 19. Jahrhunderts in unterschiedlicher Akzentuierung wider. Ein zentraler Stellenwert kommt den deutschen und österreichischen Zeichnungen und Aquarellen dieser Zeitspanne zu.
Entsprechend der Bedeutung des Biedermeier für die österreichische Kunst beherbergt die Albertina besonders große und qualitätsvolle Bestände, u. a. von Thomas Ender, Jakob und Rudolf Alt und Peter Fendi.
Auf die Erweiterung der Bestände der französischen und deutschen Kunst des 19. Jahrhunderts wurde seit Beginn des 20. Jahrhunderts besonderer Wert gelegt. Davon zeugen zentrale Werke von Caspar David Friedrich, Adolf Menzel, Edouard Manet, Auguste Renoir, Paul Cézanne und Paul Signac.

 

 

BILDERGALERIE