BUCHPRÄSENTATION: DER JUNGE OVID: 12. Dezember 2012, 18:30

VON DIANE MIDDLEBROOK

Treffpunkt: Musensaal der Albertina, Eintritt frei!
Carl Djerasi

Einleitung: Carl Djerasi
Lesung: Isabella Gregor

 

Ovid, einer der größten Lyriker des alten Rom, gehört zu den Unsterblichen der Weltliteratur. Seine Liebesgedichte und seine Metamorphosen inspirieren Menschen seit 2000 Jahren. Zugleich ist sein Leben nur spärlich dokumentiert. Wie wurde er, was er war? Wie bildete sich sein Genie? Wie setzte er sich im Literaturbetrieb durch? Die amerikanische Literaturwissenschaftlerin und Biographin Diane Middlebrook spürt das "Autobiographische" detektivisch in seinem Werk auf und präsentiert mit Der junge Ovid den spannenden Bildungsroman
eines jungen Römers, der zum Politiker bestimmt war und mit erotischen Gedichten den Literaturbetrieb eroberte.

 

Diane Middlebrook
Geb. 1939 in Pocatello/Idaho, gest. 2007 in San Francisco. Die Literaturwissenschaftlerin, Biographin und Feministin lehrte 1968-2002 an der Stanford University Englische Literatur. Bekannt wurde sie durch ihre großen Biographien: über die Lyrikerin Anne Sexton (Anne Sexton, 1991; deutsch 1993), über den transsexuellen Jazzmusiker Billy Tipton (Suits Me, 1998; deutsch Er war eine Frau, 1999) und über das Literaten-Ehepaar Sylvia Plath und Ted Hughes (Her Husband, 2003).
Diane Middlebrook war mit dem Chemiker und Schriftsteller Carl Djerassi verheiratet. Der junge Ovid, ursprünglich als integrale Biographie geplant, ist ihr letztes Werk.

 

Diane Middlebrok
Der junge Ovid
Eine unvolendete Biographie
Mit einem Vorwort von Carl Djerassi
Erschienen im
Müry Salzmann Verlag

 
U. A. w. g. bis 10. Dezember 2012
albertinanews.at/ovid

Daten:

  • Dezember

    Mi, 12. Dezember 2012 18:30
Zurück