AtelierMobil_Logo

atelierMobil

 

Das atelierMobil, das flexible Atelier machte im September 2010 Station in den Habsburgischen Prunkräumen. Die multifunktionale Arbeitsstation bot spannende Hands-on Experimente, Arbeitsanregungen, diverse Individual- als auch Gruppenspiele und Quizzrallyes rund um die prachtvollen Palaisräume, die seit der Wiedereröffnung der Albertina im Jahr 2003 wieder im alten Glanz erstrahlen.

atelierMobil

atelierMobil

Materialien zum Angreifen wie Stuckmarmor, Intarsien, vergoldete Leisten oder Seidenstoffe luden ein, den Wert der kostbaren Prunkräume und die historischen Kunsttechniken zu begreifen und zu verstehen. Auf unterhaltsame Weise regten die Aufgaben Kinder und SchülerInnen an, sich mit der Geschichte und Bauweise der letzten erhaltenen klassizistischen Prunkräume in Wien auseinanderzusetzen.


 

Das Projekt wurde im Rahmen der Vermittlungsinitiative "Kulturvermittlung mit Schulen in Bundesmuseen 2010" vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur gefördert und von KulturKontakt Austria beratend begleitet.

 

Man muss nicht in die Albertina kommen, um in der Albertina zu sein!

Das atelierMobil-online macht es möglich. Das Game-Portal, das historisches Wissen spielerisch aufbereitet und vermittelt ist auch bequem von zu Hause oder in der Schule abrufbar. Unterschiedliche levels dieses bunten, unterhaltsamen Spieles vermitteln Wissenswertes rund um die Habsburgischen Prunkräume der Albertina. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade garantieren BesucherInnen jeden Alters, egal ob mit oder ohne Vorkenntnisse, maximalen Spielespaß - auch Erwachsene sind gefordert.

 

Für alle, die den Weg nicht in die Albertina schaffen, gibt es dazu ein Game-Portal online HIER.