EXPRESSIV! DIE KÜNSTLER DER "BRÜCKE"

DIE SAMMLUNG HERMANN GERLINGER

1. Juni 2007 - 26. August 2007
Ernst Ludwig Kirchner
Das blaue Mädchen in der Sonne, 1910

Die Sammlung Hermann Gerlinger ist-nach dem Brücke-Museum Berlin-vielleicht die wichtigste Sammlung der "Brücke"-Künstler.

 

Die Künstlergemeinschaft "Brücke" stand am Anfang der expressionistischen Bewegung: Ernst Ludwig Kirchner, Fritz Bleyl, Erich Heckel und Karl Schmidt-

Rottluff, die wegweisende Vereinigung. Zu ihnen stießen in den folgenden Jahren u. a. Max Pechstein, Otto Mueller und für kurze Zeit auch Emil Nolde. Das Ziel dieser ersten und bedeutendsten Künstlergruppe des Expressionismus war es, radikal neue künstlerische Wege zu gehen.

 
Die rund 260 Werke der Ausstellung geben einen umfassenden Einblick in die außergewöhnlichen und ausdrucksstarken Bildwelten der "Brücke"-Künstler. Ergänzt werden die Werke der Sammlung Hermann Gerlinger und der Albertina durch Leihgaben der Stiftung Moritzburg, des Kunstmuseums des Landes Sachsen-Anhalt, aus Wiener Museen sowie durch Arbeiten aus privaten Sammlungen.

 

SPONSOREN:

Zurück