TOOROP/KLIMT. TOOROP IN WENEN - INSPIRATIE VOOR KLIMT (TOOROP/KLIMT. TOOROP IN WIEN, INSPIRATION FÜR KLIMT)

Gemeentemuseum, Den Haag

7. Oktober 2006 - 7. Januar 2007
Bearbeitet von Marian Bisanz-Prakken, mit Beiträgen von Hans Janssen und Gerard van Wezel
 
Die linear geprägten, symbolistischen Arbeiten des Niederländers Jan Toorop (1858-1928), der um 1900 dreimal in Wien ausgestellt hat, waren von ausschlaggebender Bedeutung für die Entfaltung des modernen Stils von Gustav Klimt. Auch die Belgier Fernand Khnopff und George Minne spielten für Klimts Symbolismus eine wesentliche Rolle.
 
Als Gastkuratorin von Seiten der Albertina hat Marian Bisanz-Prakken für das Gemeentemuseum in Den Haag eine Ausstellung konzipiert, die den Einfluss von Toorop, Khnopff und Minne auf Gustav Klimt erstmals umfassend thematisiert.
 
Die durch Albertina-Leihgaben wesentlich unterstützte Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit Hans Janssen, dem Kurator des Gemeentemuseum. Für den niederländischsprachigen Katalog hat auch der Toorop-Spezialist Gerard van Wezel einen Beitrag verfasst.
Zurück