Acting for the Camera

Bis 30. Mai 2017

Find #ActingForTheCamera on Twitter and Instagram

Mit rund 120 Werken aus der Fotosammlung der ALBERTINA untersucht die Ausstellung Acting for the Camera die vielfältigen Formen von (Selbst-)Inszenierungen von Modellen für die Fotokamera. Die Zeitspanne der Aufnahmen reicht von den 1850er-Jahren bis in die Gegenwart und bietet sowohl einen Querschnitt der Fotografiegeschichte als auch der Vielfalt der hauseigenen Sammlung. Die sechs thematischen Schwerpunkte bilden Bewegungsstudien, Studienvorlagen, Tanz, Bildergeschichten, Schauspieler_innenporträts und aktionistische Inszenierungen des Körpers.

Vertretene Fotografinnen und Fotografen (Auswahl):
Ottomar Anschütz | Bill Brandt | Brassaï | Günter Brus | John Coplans | Hugo Erfurth | Trude Fleischmann | Seiichi Furuya | Eikoh Hosoe | Martin Imboden | Dora Kallmus | Rudolf Koppitz | Johann Victor Krämer | Heinrich Kühn | Helmar Lerski | O. Winston Link | Will McBride | Arnulf Rainer | Henry Peach Robinson | Otto Schmidt | Rudolf Schwarzkogler | Franz Xaver Setzer | Anton Josef Trcka | Erwin Wurm

Bildergalerie – 3 Bilder
Einblick in die Ausstellungshalle, Acting for the Camera | Foto © Mario Kiesenhofer
Einblick in die Ausstellungshalle, Acting for the Camera | Foto © Mario Kiesenhofer
Einblick in die Ausstellungshalle, Acting for the Camera | Foto © Mario Kiesenhofer
Einblick in die Ausstellungshalle, Acting for the Camera | Foto © Mario Kiesenhofer
Acting for the Camera
Show Video
Video: Acting for the Camera
Einblick in die Ausstellungshalle, Acting for the Camera | Foto © Mario Kiesenhofer
Einblick in die Ausstellungshalle, Acting for the Camera | Foto © Mario Kiesenhofer

 

  • Partner BMW
  • Medienpartner Diva