Monet bis Baselitz

Bis 19. September 2010

Seit Mai 2009 präsentiert die Albertina eine Dauerausstellung aus eigenen Beständen. Möglich gemacht hat dies die Übergabe der Sammlung Batliner im Jahr 2007 an die Albertina. Die Präsentation wird ergänzt durch außergewöhnliche Werke von Paul Klee der Sammlung Carl Djerassi und Hauptwerke der Sammlung Eva und Mathias Forberg. 

 

Die Schausammlung präsentiert die spannendsten Kapitel aus 130 Jahren Kunstgeschichte vom Impressionismus bis in die jüngste Gegenwart. Gemälde von Monet, Renoir, Cézanne, Matisse, Miró, Klee, Kandinsky, Chagall u.a. geben einen Überblick über die Kunst des französischen Impressionismus und Postimpressionismus, der Fauves, des Expressionismus und der Russischen Avantgarde. Mit Bildern des späten Picasso, Exponaten von Katz oder Bacon führt die Ausstellung bis zur Kunst der 2. Hälfte des 20. Jh. und findet ihren Abschluss in Arbeiten von zeitgenössischen Künstlern wie Anselm Kiefer und Gerhard Richter. 

Bildergalerie – 3 Bilder

 

  • Partner BMW