Zeichnungen der Sammlung Guerlain aus dem Centre Pompidou

Ab 11. Oktober 2019

Seit den 1990er-Jahren widmen sich Florence und Daniel Guerlain der zeitgenössischen Zeichnung und haben sich so eine umfangreiche Sammlung mit Werken internationaler Künstlerinnen und Künstler aufgebaut. Jährlich wird von ihnen auch der Prix de dessin ausgeschrieben und von einer Jury vergeben.

Im Jahr 2013 ging ein Teil der Sammlung - 1200 Zeichnungen - als Schenkung an das Centre Pompidou in Paris. Die Albertina gibt nun als erstes Museum in Zentraleuropa mit einer Auswahl von Highlights aus diesem Konvolut Einblick in die Sammeltätigkeit der Guerlains.

Die Ausstellung ist von 11. Oktober 2019 bis 2. Februar 2020 zu sehen.

Bildergalerie – 7 Bilder

 

  • Jahrespartner Bank Austria UniCredit
  • Partner BMW
  • Medienpartner Die Presse