Internationaler Frauentag Spezialführungen

In großen Ausstellungen haben die Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein ihre Schätze in bedeutenden Museen auf der ganzen Welt gezeigt. Noch nie waren sie jedoch in ihrer gesamten Bandbreite und vor allem auch nach den spektakulären Neuerwerbungen der letzten 15 Jahre in Wien der Öffentlichkeit zugänglich. 
Am 8. März, dem Internationalen Frauentag, führen Sie unsere KunstvermittlerInnen durch die Ausstellung – die Führung ist kostenlos und wird sich vor allem den Frauenbildnissen der Ausstellung widmen.

Der männliche Blick der ausführenden Künstler liegt allen Frauenporträts in der Ausstellung zugrunde. Anhand der Inszenierung der Dargestellten lassen sich unterschiedliche Entwürfe von Weiblichkeit im Lauf der Jahrhunderte nachvollziehen. Die gezeigten Werke umspannen dabei über 250 Jahre Kunstgeschichte von Peter Paul Rubens berühmter Venus vor dem Spiegel, das lebendige und doch repräsentative Porträt der Maria de Tassis von Anthonis van Dyck, Peter Fendis biedermeierlicher Darstellung eines Stubenmädchens bis hin zu Hans Makarts Tod der Cleopatra, in dem die sinnliche Pharaonin einem tödlichen Schlangenbiss erliegt.

Spezialführungen Rubens bis Makart. Die Fürstlichen Sammlungen Liechtenstein
Freitag, 8. März | 17 & 18.30 Uhr

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl | Führung kostenlos | Gültiges Eintrittsticket erforderlich
Keine Anmeldung möglich | First come, first served
Treffpunkt: Harriet Hartmann Court im Eingangsbereich des Museums

Anthonis van Dyck Porträt der Maria de Tassis (1611–1638) | 1629/30 | © LIECHTENSTEIN. The Princely Collections, Vaduz–Vienna
Anthonis van Dyck Porträt der Maria de Tassis (1611–1638) | 1629/30 | © LIECHTENSTEIN. The Princely Collections, Vaduz–Vienna

Die nächsten Termine