Mit Kunst Konflikten begegnen

Konflikte in der Schule - sei es unter Schüler_innen, sei es zwischen Pädagog_innen und Schüler_innen - strapazieren den Schulalltag: Sie sind kräfteraubend und kosten Zeit. Doch kein Team, keine Klassengemeinschaft kann sich ohne Reibung bilden. Konflikte sind wesentlich für die persönliche Entwicklung und tragen dazu bei, die eigene Position in der Gruppe zu finden.

Ein wichtiges Instrument in der Konfliktbegegnung ist die „richtige“ Kommunikation. Kommunikation ist die Kernkompetenz der Kunstvermittlung der ALBERTINA. Daher haben wir KuKon - Mit Kunst Konflikten begegnen ins Leben gerufen. In diesem Programm wird das Kunstgespräch vor den Werken in einer Ausstellung mit einem Kommunikationstraining kombiniert. In Kleingruppen werden die Schüler_innen sensibilisiert, das Wesen eines Konflikts besser zu verstehen.


JETZT ANFRAGEN

Neben den kunsthistorischen Inhalten nehmen die Schüler_innen ein Basiswissen über Gruppendynamiken und -prozesse  sowie Konfliktlösungsstrategien mit. Eine gemeinsame Atelierarbeit rundet das Programm ab.
 

  • Für alle Alters- und Schulstufen
  • Sprache und Inhalte werden den Kompetenzen der Schüler_innen angepasst
  • Sämtliche Materialien sowie altersgerechte Handouts für die Nachbereitung werden von der ALBERTINA bereit gestellt.
  • in einer aktuellen Ausstellung ihrer Wahl
  • individuelle Termine innerhalb der Öffnungszeiten, werktags ab 8 Uhr
  • Dauer 120 Minuten (davon 60 Minuten Atelier)
  • Teilnahmebeitrag EUR 5 pro Schüler_in

Die Kunstvermittler_innen der Albertina sind pädagogisch zertifiziert und verfügen über eine Ausbildung "Grundlagen der Mediation und Konfliktmanagement" der PH Oberösterreich.
 


Buchungsanfragen & Kontakt

ALBERTINA Kunstvermittlung
werktags zwischen 9 und 16 Uhr unter T +43 1 534 83 540
oder E

JETZT ANFRAGEN

Mit Kunst Konflikten begegnen | Foto © Rainer Mirau