Unterstufe | Claude Monet

Für Kinder ab 10 Jahren

Claude Monet gilt als berühmtester Vertreter des französischen Impressionismus. Bis heute begeistert und fasziniert seine vor 150 Jahren erfundene „Lichtmalerei“. In seinen Bildern gab Monet die sich im Ablauf der Tages- und Jahreszeiten stets verändernden Eindrücke wieder, die er vor den Motiven empfing. Die retrospektiv angelegte Ausstellung beginnt mit ersten impressionistischen Werken und spannt den Bogen bis zu den letzten Arbeiten des mit 86 Jahren verstorbenen Malers.

Monets Bilder zählen zu den bekanntesten und beliebtesten Kunstwerken der Welt. Was aber macht die Arbeiten dieses Künstlers so spannend und populär? Wer war der Maler, der als „Erfinder des Impressionismus“ gilt? Kühne Beobachter_innen meinen, er wäre der Pate der Instagramfilter gewesen …
Bei unserem Ausstellungsrundgang machen wir an Monets wichtigsten Lebensstationen halt, betrachten seine Meisterwerke und finden Antworten auf unsere Fragen.   

Im Atelier übersetzen die Schüler_innen ein Blumenstillleben in eine impressionistische Skizze als 30-Minuten-Arbeit. Beim einstündigen Workshop entsteht in Nass- und Trockentechnik eine Monet’sche Wasserlandschaft.

JETZT ANFRAGEN

Dauer

  • 60 Minuten
    (Ausstellungsrundgang)

  • 90 Minuten
    (60 Min Ausstellungsrundgang und 30 Min praktische Arbeit im Formatwerk Atelier)

  • 120 Minuten
    (60 Min Ausstellungsrundgang und 60 Min Kreativ-Workshop)
     

Preis

Eintritt | kostenlos
Führungsbeitrag pro Teilnehmer_in im Klassenverband:

60-Minuten Programm

EUR 3

90-Minuten Programm

EUR 4

120-Minuten Programm

EUR 5

Lehrer_innen und Begleitpersonen (max. zwei pro Schulklasse/Gruppe) besuchen die Ausstellung gratis und tragen während des Museumsaufenthaltes die Verantwortung für die Gruppe.

Mindestanzahl: 13 Kinder
Bei größeren Gruppen teilen wir ab 25 Kindern.


Buchungsanfragen & Kontakt

ALBERTINA Kunstvermittlung
werktags zwischen 9 und 16 Uhr unter T +43 1 534 83 540
oder E
JETZT ANFRAGEN

Bitte senden Sie nach Terminvereinbarung die ausgefüllte Namensliste an die Albertina Kunstvermittlung: Download Namensliste

Vermittlungsprogramm in der Albertina | Foto © Albertina, Wien
Vermittlungsprogramm in der Albertina | Foto © Albertina, Wien