Albrecht Dürer

Ab 20. September 2019

Mit nahezu 140 Arbeiten besitzt die ALBERTINA den weltweit größten und bedeutendsten Bestand an Zeichnungen Albrecht Dürers (1471–1528). Die um wertvolle internationale Leihgaben ergänzte Ausstellung präsentiert Dürers zeichnerische, druckgrafische und malerische Werke als einander ebenbürtige künstlerische Leistungen. Mit ihren wertvollen Exponaten bietet sie Einblicke in neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Albrecht Dürers Œuvre in der ALBERTINA ist sammlungsgeschichtlich von besonderem Interesse: Die Provenienz lässt sich lückenlos bis ins Todesjahr des Künstlers zurückverfolgen. Damit besitzen wir ein seit fast 500 Jahren geschlossen erhaltenes Konvolut aus Dürers eigener Werkstatt. Schwerpunkte sind die Familienbildnisse, die berühmten Tier- und Pflanzenstudien sowie die Kopf-, Hand- und Gewandstudien auf gefärbten Papieren. Die Dürer-Sammlung der ALBERTINA bildet sowohl den idealen Ausgangspunkt für die Rekonstruktion seines Werkstattbetriebs als auch für eine Annäherung an Dürers persönliche, vom Gedankengut des frühen Humanismus geprägte Kunstauffassung.

Die Ausstellung ist von 20. September 2019 bis 6. Jänner 2020 zu sehen.

Bildergalerie – 16 Bilder
Albrecht Dürer | Betende Hände,1508 | © Albertina, Wien
Albrecht Dürer | Betende Hände,1508 | © Albertina, Wien
Albrecht Dürer | Der Flügel einer Blauracke, um 1500 (oder 1512) | © Albertina, Wien
Albrecht Dürer | Der Flügel einer Blauracke, um 1500 (oder 1512) | © Albertina, Wien

 

  • Jahrespartner Bank Austria UniCredit
  • Partner BMW
  • Medienpartner Kurier
  • Sponsoren UNIQA
  •  Raiffeisen