Sean Scully. Eleuthera

Bis 8. September 2019

Sean Scully ist vor allem für seine ausdrucksstarken abstrakten Gemälde farbiger Streifen oder Rechtecke bekannt. Die ALBERTINA präsentiert nun erstmals eine Werkserie, die Scully von einer ganz neuen Seite zeigt. Die Serie Eleuthera  aus den Jahren 2015 - 2017 hat ein sehr privates Sujet zum Thema: sie besteht aus 23 großformatigen Ölgemälden, die Oisín, den achtjährigen Sohn Sean Scullys, beim Spielen am Strand von Eleuthera, einer Insel der Bahamas, zeigen. In der Ausstellung sind alle Ölgemälde sowie kleinere Pastelle, Zeichnungen und Fotoarbeiten zu sehen.

Die Ausstellung ist von 7. Juni bis 8. September 2019 zu sehen.

Bildergalerie – 7 Bilder
Sean Scully | Eleuthera, 2017 | © Sean Scully, 2019
Sean Scully | Eleuthera, 2017 | © Sean Scully, 2019
Sean Scully | Eleuthera, 2017 | © Sean Scully, 2019
Sean Scully | Eleuthera, 2017 | © Sean Scully, 2019

 

  • Jahrespartner Bank Austria UniCredit
  • Partner BMW
  • Sponsor Liechtensteinische Landesbank
  • Medienpartner Der Standard

Auch interessant

Kuratorinnenführung

Am 19. Juni 2019 führt Sie Mag. Elisabeth Dutz durch die Ausstellung.

Führungsbeitrag pro Person EUR 4 (exkl. Eintritt)

Tickets an der Kassa erhältlich (am Tag der Führung) | Begrenzte TeilnehmerInnenanzahl | Keine Anmeldung möglich | first come, first served | Treffpunkt: Harriet Hartmann Court im Eingangsbereich des Museums | Gruppen ab 10 Personen werden gebeten, eine Gruppenführung zu vereinbaren.