William Kentridge

Bis 30. Jänner 2011

Ab 29. Oktober 2010 zeigt die Albertina die Ausstellung William Kentridge: Fünf Themen, einen umfassenden Überblick über das Werk des zeitgenössischen südafrikanischen Künstlers. Die gemeinsam mit dem SFMOMA und dem Norton Museum of Art in West Palm Beach, Florida, veranstaltete Schau präsentiert mehr als sechzig Werke in unterschiedlichsten Medien wie Animationsfilme, Zeichnungen, Drucke, Theatermodelle, Skulpturen und Bücher.

Die in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler konzipierte Ausstellung geht fünf zentralen Themen nach, die Kentridge die letzten drei Jahrzehnte hindurch beschäftigt haben. Obgleich ein Schwerpunkt der Präsentation auf seit dem Jahr 2000 fertiggestellten Projekten liegt, werden neben früheren Werken aus den 1980er- und 1990er-Jahren auch erstmals Arbeiten aus der jüngsten Produktion des Künstlers gezeigt, was wie noch nie zuvor den großen Bogen seines bemerkenswerten Werdegangs sichtbar werden lässt.

William Kentridge: Five Themes vermittelt Besuchenden einen Eindruck der Produktion des Künstlers in den letzten zehn Jahren und zeigt, wie er sich von den spezifischen Verhältnissen Südafrikas aus allgemeineren Themen zuzuwenden begonnen hat. In jüngster Zeit hat Kentridge – etwa durch groß angelegte Opernproduktionen in den letzten Jahren – sowohl den Umfang seiner Projekte als auch seinen Themenkreis dramatisch erweitert und befasst sich inzwischen mit seiner eigenen Atelierarbeit, dem Kolonialismus in Namibia und Äthiopien sowie der Kulturgeschichte des postrevolutionären Russland. Seine neueren Werke zeugen von einer intensiven Beschäftigung mit eigenen Lebenserfahrungen und den ihn am meisten betreffenden politischen und gesellschaftlichen Fragen.

Bildergalerie – 3 Bilder

 

  • Partner BMW