Niko Pirosmani

Bis 27. Jänner 2019

Finde #AlbertinaPirosmani
auf Twitter und Instagram

Die ALBERTINA widmet dem georgischen Maler Niko Pirosmani (1862–1918) eine umfassende Personale. Der Autodidakt, dessen leuchtende, eindringliche Werke häufig Tiere oder Szenen aus dem Leben des alten Georgiens und seiner Menschen zeigen, ist heute ein Held der Avantgarde, den es zu entdecken gilt. Kunst ist für Niko Pirosmani ein weites, offenes Feld, er selbst ein Vagabund, der das Herumziehen bewusst als Lebensform gewählt hat. Ein Wanderer zwischen Stadt und Land, Gaststuben und Tierställen, der sich gleichzeitig im Zentrum der Gemeinschaft aufhält. Seine im Auftrag entstandenen Werke werden nicht in Galerien und Museen präsentiert, sondern in Gasthöfen, Tavernen und Läden. Niko Pirosmani verkörpert die Vision des Künstlers als hellsichtigem Außenseiter.

Die Ausstellung ist von 26. Oktober 2018 bis 27. Jänner 2019 zu sehen.

Diese Ausstellung wird durch die Infinitart Foundation ermöglicht.
Sie wird von der ALBERTINA mit der Infinitart Foundation in Zusammenarbeit mit dem Georgischen National Museum und der Fondation Vincent Van Gogh Arles organisiert.

 

Bildergalerie – 14 Bilder
Niko Pirosmani | Tatarischer Obsthändler | Georgisches Nationalmuseum © Infinitart Foundation
Niko Pirosmani | Tatarischer Obsthändler | Georgisches Nationalmuseum © Infinitart Foundation
Niko Pirosmani
Show Video
Video: Niko Pirosmani
Niko Pirosmani | Kachetischer Zug | Georgisches Nationalmuseum © Infinitart Foundation
Niko Pirosmani | Kachetischer Zug | Georgisches Nationalmuseum © Infinitart Foundation
Niko Pirosmani | Weiße Sau mit Ferkeln | Georgisches Nationalmuseum © Infinitart Foundation
Niko Pirosmani | Weiße Sau mit Ferkeln | Georgisches Nationalmuseum © Infinitart Foundation

 

  • General Sponsor Infinitart Foundation
  • Partner Julius Bär Lady Angela Nevill TS Foundation
  • Sponsor Bank of Georgia
  •  

Publikation

Publikation zur Ausstellung | Niko Pirosmani

Niko Pirosmani. Wanderer zwischen den Welten

Kunst ist für den georgischen Maler Niko Pirosmani (1862–1918) ein weites, offenes Feld, er selbst ein Außenseiter, ein Vagabund, ein Wanderer zwischen Stadt und Land. Der Autodidakt, der seine leuchtend eindringlichen Bilder für die georgischen Gasthäuser und Schenken der Jahrhundertwende malte, ist heute ein teilweise vergessener Held der Avantgarde. Der begleitende Katalog zur Ausstellung vereint seine wichtigsten Werke.

Hrsg. Klaus Albrecht Schröder, Bice Curiger und Ciprian Adrian Barsan
2018
220 Seiten
29 x 24 cm (Querformat) / Leineneinband mit Schutzumschlag
Deutsch EUR 32,90
Französisch EUR 32,90

Auch interessant

Am 28. November 2018 führt Sie Kuratorin Mag. Elisabeth Dutz durch die Ausstellung.

 

 

Private Führung durch die Prunkräume
Jetzt buchen!

Bleiben Sie am Laufenden!
Abonnieren Sie unseren Newsletter.