Österreich. Fotografie 1970−2000

Bis 8. Oktober 2017

Find #ÖsterreichFotografie
on Twitter and Instagram

Kuratorenführung
13. September 2017 | 17.30 Uhr
mit Dr. Walter Moser

Wie sieht Österreich im Fokus der eigenen, heimischen Linse aus?
Österreichische Fotograf_innen befragen das eigene Land und seine soziokulturellen Identitäten. Ins Licht gerückt werden das Land, die politische Vergangenheit, Milieus und urbane Räume. Der Blick nach innen offenbart oftmals Aspekte, die im Begriff waren, zu verschwinden.
Die 1970er-Jahre sind von einem Aufbruch geprägt, in dem Fotograf_innen ein neues Selbstverständnis entwickeln und sich vielfältige fotografische Strömungen herausbilden: Dokumentarische Strategien und die Auseinandersetzung mit dem Medium selbst zeichnen die Entwicklung der Fotografie zwischen 1970 und 2000 aus.
 
Die Ausstellung zeigt u.a. zahlreiche Fotografien aus den hauseigenen Beständen sowie der Fotosammlung des Bundes am Museum der Moderne Salzburg und entsteht in Kooperation mit dem Bundeskanzleramt, Sektion Kunst und Kultur, sowie mit dem Museum der Moderne Salzburg.

Vertretene Fotografinnen und Fotografen:
Heimrad Bäcker | Gottfried Bechtold | Norbert Brunner & Michael Schuster | Heinz Cibulka | Peter Dressler | VALIE EXPORT | Johannes Faber | Bernhard Fuchs | Seiichi Furuya | Robert F. Hammerstiel | Bodo Hell | Helmut Kandl | Leo Kandl | Friedl Kubelka | Branko Lenart | Elfriede Mejchar | Lisl Ponger | Gerhard Roth | Günther Selichar | Nikolaus Walter | Manfred Willmann

Vorschau: Die Ausstellung wird von 10. März – 1. Juli 2018 im Museum der Moderne Salzburg gezeigt.

Bildergalerie – 8 Bilder
Einblick in die Ausstellungshalle, ÖSTERREICH. FOTOGRAFIE 1970-2000 | Foto © Mario Kiesenhofer
Einblick in die Ausstellungshalle, ÖSTERREICH. FOTOGRAFIE 1970-2000 | Foto © Mario Kiesenhofer
Entdecken Sie "Österreich. Fotografie 1970−2000" mit dem Video zur Ausstellung.
Show Video
Video: Österreich. Fotografie 1970−2000
Seiichi Furuya | Rattersdorf, 1981 (aus der Serie <em>Staatsgrenze</em>), 1981-1983, Abzug 2016 | Albertina Wien, Erwerbung aus Mitteln der Galerienförderung des BMUKK 2016
Seiichi Furuya | Rattersdorf, 1981 (aus der Serie Staatsgrenze), 1981-1983, Abzug 2016 | Albertina Wien, Erwerbung aus Mitteln der Galerienförderung des BMUKK 2016
Einblick in die Ausstellungshalle, ÖSTERREICH. FOTOGRAFIE 1970−2000 | Foto © Mario Kiesenhofer
Einblick in die Ausstellungshalle, ÖSTERREICH. FOTOGRAFIE 1970−2000 | Foto © Mario Kiesenhofer
Einblick in die Ausstellungshalle, ÖSTERREICH. FOTOGRAFIE 1970−2000 | Foto © Mario Kiesenhofer
Einblick in die Ausstellungshalle, ÖSTERREICH. FOTOGRAFIE 1970−2000 | Foto © Mario Kiesenhofer
Einblick in die Ausstellungshalle, ÖSTERREICH. FOTOGRAFIE 1970−2000 | Foto © Mario Kiesenhofer
Einblick in die Ausstellungshalle, ÖSTERREICH. FOTOGRAFIE 1970−2000 | Foto © Mario Kiesenhofer

 

  • Kooperationspartner Bundeskanzleramt. Bundesminister für EU, Kunst, Kultur und Medien
  •  Museum der Moderne Salzburg
  • Partner BMW

Publikation

Österreich. Fotografie 1970−2000 | Katalog zur Ausstellung

Österreich. Fotografie 1970−2000

Wie sieht Österreich im Fokus der eigenen, heimischen Linse aus?
Österreichische Fotograf_innen befragen das eigene Land und seine soziokulturellen Identitäten. Ins Licht gerückt werden das Land, die politische Vergangenheit, Milieus und urbane Räume. Der Blick nach innen offenbart oftmals Aspekte, die im Begriff waren, zu verschwinden.

Hrsg. von Walter Moser
2017
242 Seiten
23 x 27,5 cm | Softcover
Deutsch EUR 15,00